183. FraSpa-Konzert: Klavier solo
24 Okt 2017, 20:00 -  22:00

 

183. Kammermusikabend der Frankfurter Sparkasse 1822

 

Johann Sebastian Bach / Ferruccio Busoni - Chaconne d-Moll

(aus: Partita Nr. 2 für Violine solo)

Bela Bartok - Suite Op. 14

Ferruccio Busconi - Indianisches Tagebuch I

Franz Schubert - Klaviersonate A-Dur, D. 664

Sergey Rachmaninow - Aus 13 Préludes Op. 32:

Nr. 10 h-Moll, Nr. 11 H-Dur, Nr. 12 gis-Moll, Nr. 13 Des-Dur

 

 

Julius Asal, Klavier

 

Mit einem jungen Pianisten aus Oberursel beginnt die neue Saison der Kammermusikabende. Er studierte in Frankfurt und ist inzwischen in Berlin und erregte in den letzten Jahren einiges Aufsehen beim Schleswig-Holstein-Festival, dem Rheingau-Musik-Festival und in der Alten Oper. Dieses Jahr steht er in den Finalrunden des Busoni-Wettbewerbs in Bozen. Im Mai 2015 wurde er mit dem "Steinway Preis" ausgezeichnet.

 

Sein Programm ist äußerst anspruchsvoll. Busonis Bearbeitung der Chaconne Bachs gilt als eine der gewaltigsten Klaviertranskriptionen. Bartoks frühe Suite ist ein sehr feuriges Werk. Nahezu nie gespielt werden die Charakterstücke aus Busonis Indianischem Tagebuch. Typisch für den fast immerzu melancholischen Geist Franz Schubert steht seine frühe A-Dur-Sonate. Hochvirtuos endet der Abend mit Rachmaninow.

 

 

Weitere Infos unter www.kammermusikverein.info

 

Eintritt frei

 

 

 

Ort Bürgerhaus, Großer Saal